Schilddrüsenszintigramm
Skelettszintigramm
Nierenszintigamm

Radiologie und Nuklearmedizin am Boxberg Neunkirchen

Boxbergweg 3
66538 Neunkirchen

Telefon: 0 68 21 - 91 44 80
Telefax: 0 68 21 - 9 72 29 08

www.zab-nk.net

Dr. Aloys Klein

Facharzt für Nuklearmedizin

Dr. Mathias Nebel
Dr. Jürgen Klinkner

Fachärzte für Radiologie

in überörtlicher Gemeinschaftspraxis mit:

Radiologie und Nuklearmedizin am Beethovenplatz
Dr. H. Woerner, Dr. N. Rissé, Dr. A. Winterberg, Dr. R. Thon
Lortzingstr. 10
66111 Saarbrücken

sowie

Radiologische Praxis am Marienkrankenhaus
Dr. J. Schmitt
Am Hirschberg
66606 St. Wendel

Sie sind hier: zab-nk.net  Nuklearmedizin  Nuklearmedizin?

Nuklearmedizin - was ist das?

In der Nuklearmedizin werden Radionuklide bzw. radioaktiv markierte Arzneimittel (Radiopharmaka) zur Untersuchung (Diagnostik) oder auch zur Behandlung (Therapie) bestimmter Erkrankungen eingesetzt.

Zur Diagnostik wird dem Patienten hierzu in den meisten Fällen eine schwach radioaktive Substanz in eine Vene injiziert. Diese Substanz wird dann von dem zu untersuchenden Organ oder Körperteil aufgenommen. Nach einer gewissen Wartezeit (je nach untersuchtem Organ unterschiedlich lang) kann die von dort ausgesandte Strahlung (Gammastrahlung) mittels einer Gammakamera bildlich aufgezeichnet (Szintigramm) und somit sichtbar gemacht werden.

Im Gegensatz zur Radiologie kann die Nuklearmedizin auf diese Weise Stoffwechselvorgänge und Funktionsabläufe im Körper sichtbar machen aber auch die Lage und die Struktur von Organen darstellen sowie Funktionsabbilder erstellen.

Als Radionuklid wird zur Markierung in der Regel Technetium-99m (Tc-99m) verwendet, welches eine kurze Halbwertszeit von nur 6 Stunden hat und somit rasch wieder zerfällt. Die Strahlenbelastung ist daher relativ gering und entspricht in vielen Fällen lediglich in etwa der jährlichen Belastung durch die natürliche Umgebungsstrahlung oder weniger.

Die in unserer Praxis durchgeführten Untersuchungen finden Sie unter Leistungen.